Tag 8: Meine Learnings der ersten Woche auf See mit euch

Die ersten 7 Tage auf meine Schreibreise sind vorbei. Ich habe in dieser Zeit wieder einiges gelernt, worüber ich an dieser Stelle gerne berichten möchte.

Meinen Fokus sollte in den nächsten Tagen auf meinen Learnings liegen, die ich rund um die Themen mindfullness Writing and Journaling gemacht habe. Für mich persönlich suche ich noch nach der richtigen Routine zum Verarbeiten meine gelesenen Bücher. Zuletzt habe ich die Informationen in mehreren Systemen gespeichert, was meinen Kopf komplett verwirrt hat. Der Weg ist allerdings ein Prozess, den ich noch nicht abgeschlossen habe. Immer wieder denke ich hierbei an den Zettelkasten.

Am erfolgreichsten waren neben meiner abgebrochenen Lesechallenge, die mich wieder zu mehr Freude beim Lesen bringen sollte, mein Essay über das Craftsman mindset und den neuen Stand meiner Lieblings-App Evernote.

Für die 2. Woche überlege ich mir gerade eine grobe Themenplanung. Ich will nicht wieder von Tag zu Tag entscheiden und mich vom Flow treiben lassen. Etwas mehr Struktur wäre ganz schön.

Ich hatte beruflich ein paar stressige Tage, konnte aber meine Schreibroutine in meinen abendlichen Ablauf ganz gut integrieren, was ich beibehalten möchte. Was ganz gut funktioniert hat, waren direkt nach dem Schreiben meines Essays 3 Minuten mit einem kurzen Brainstorming für den morgigen Essay zu verbringen. So habe ich meinem Unterbewusstsein Zeit gegeben, die Dinge mental für mich vorzubereiten. Ich habe es geschafft, dann jeweils innerhalb einer Pomodoro-Einheit von 30 Minuten meinen Essay zu schreiben und zu veröffentlichen.

Keep on shipping my friends. Ich freue mich auf eine zweite Woche auf See.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.