Mein Umzug von Evernote zu Notion (Woche 3)

Evernote-Notion-Woche3

Die dritte Woche meines kleinen Projektes ist vorbei. Eigentlich wollte ich an der Stelle ja bereits fertig sein, aber noch bin ich nicht so weit. Es ist aber auch immer schwierig, den Umfang von solchen Aufgaben zu schätzen.

Was habe ich diese Woche geschafft?

Ich kann schon mal sagen, dass mein Notion-Setup immer besser wird und mit jeder Woche mein Wissen rund um dieses geniale Tool steigt. So habe ich mir einige Videos angeschaut, um wichtige Eindrücke für mich zu sammeln. Das hat mich zeitlich natürlich etwas zurückgeworfen. Dennoch ist es mir wieder gelungen, viele Notizen einfach zu löschen, die längst hinfällig waren. Manchmal ist es bei den digitalen Inhalten wie mit einem Kleiderschrank. Ich habe zwar fast unbegrenzt Platz, aber es kommen doch häufig alte Informationen zum Vorschein, die ich nicht mehr benötige.

So sind alte private Dokumente rund um meinen letzten Job im Papierkorb gelandet, genau wie einige eBooks, PDFs, Fotos von Postkarten und Rechnungen, die älter als ein Jahr waren. Mit Evernote haben die meisten (mich eingeschlossen!) häufig den Drang, vieles zu speichern und dann doch nicht mehr zu benutzen… Auch einige Notizen von Events aus der Vergangenheit wurden gelöscht. So konnte ich an dieser die Menge meiner Notizen deutlich reduzieren und komme nun den wichtigen Punkten der Übernahme näher.

Und wieder sind einige Evernote-Notizen im Papierkorb gelandet

Die PDF-Anleitungen verschiedener technischer Geräte, die bei uns noch im Einsatz sind, sind nun migriert. Diese sind in ein Ordner bei Google Drive gelandet. Allerdings habe ich dabei auf das entsprechende Umbenennen der Dateien verzichtet und verlasse mich auf die Suche bei Google.

Ein Augenmerk ist in die Tatsache geflossen, meine Mindmaps „funktionsfähig“ mit allen Remindern zu bekommen. Das war etwas kniffelig, aber hat letztendlich funktioniert. Auch wenn ich mit der Performance der mobilen Android-Anwendung von Notion bisher nicht ganz zufrieden bin. Da geht mehr!

In der nächsten Woche widme ich mich diesen Aufgaben:

  • Übertragen der Verträge
  • Übernahme meines „Medical Reportings“
  • Und weitere Reduzierung der Notizen

Es ist einiges zu tun, aber langsam komme ich auf die Zielgeraden. Dabei fällt mir immer wieder auf, was Notion für ein vielseitiges Rund-um-Tool ist, das sicherlich noch ein paar andere Dinge in meinem Leben positiv unterstützen kann.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.