Leckeres Müsli mit dem Thermomix selbst erstellen

Thermomix Müsli: alles fertig

Wir kaufen eigentlich kein fertig zubereitetes Müsli mehr. Seit ein paar Monaten stellen wir unser Müsli lieber selbst mit dem Thermomix her und dabei sind wir völlig frei, was die Kreationen betrifft.

Welche Zutaten werden benötigt?

  • 300 – 400 g Haferflocken (je nach persönlicher Vorliebe, die groben oder zarten)
  • 60 g Leinsamen
  • 100 g Körnermischung
  • 200 g Nussmischung
  • 50 g Kokos-Chips
  • 30 g Kokosöl

Nach Geschmack können die genannten Zutaten variieren. Häufig nehmen wir auch einfach welche, die wir noch im Haus haben. Aber das war jetzt zumindest unsere letzte Mischung. 😉

Thermomix-Müsli: Die Zutaten werden gewogen und in eine Schüssel gefüllt

Als Erstes wiegen wir die Haferflocken in einer Extra-Schüssel, dafür nutzen wir unseren Thermomix. Da wir gerne eine große Menge machen, die bei uns knapp zwei bis drei Wochen hält, benötigen wir viel Haferflocken. Es folgen die Leinsamen sowie die Körnermischung und die Kokos-Chips. Die Nüsse werden kurz mit dem Thermomix 6 Sek. auf Stufe 5 bearbeitet und zerkleinert. Wer es noch etwas feiner haben möchte, sollte den Motor etwas hoch drehen. Dann wird alles wieder zusammen geschüttet.

Anschließend erhitzen wir das Kokosöl etwa 1:30 min mit dem Thermomix auf knapp 60 Grad, bis es flüssig ist. Ist dieser Vorgang abgeschlossen, landet auch das Kokosöl in der großen Schüssel. Jetzt muss alles noch gut mit zwei großen Löffeln vermengt werden.

Nun schütten wir alles auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Natürlich haben wir den Backofen schon vorher auf 160 Grad Umluft vorgewärmt. Nach ca. zehn Minuten wendet man das Müsli wieder mit einem Löffel, den Prozess wiederholt man knapp 6 Minuten später ein zweites Mal. Je nach Bräunungsgrad kann man das Müsli dann nach ca. 20-25 Minuten aus dem Backofen holen und abkühlen lassen.

Alles fertig, das abgefüllte Müsli nach dem Abkühlen.

Und schon ist das super leckere und eigens kreierte Müsli fertig, auf das ich mich nun jeden Morgen freue. Aufgrund der vielen Ballaststoffe ist es auch super sättigend. Ich esse es liebend gerne mit frischem Bio-Joghurt, aber auch Veganer haben sicherlich mit einer Soja- oder Lupinen-Alternative ihre Freude an dem Geschmack. Für die Reinigung des Thermomix empfehlen wir diese Tricks.

Unsere drei Learnings:

Wir kaufen definitiv keine Fertigmischungen Müsli mehr

Das Müsli funktioniert auch ganz ohne Backofen (einfach alles zusammen vermengen und fertig)

Aber es schmeckt natürlich besser, wenn es erhitzt wird


Das Rezept für das Thermomix-Müsli

  • Backofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen
  • Haferflocken wiegen und in große Schüssel füllen
  • Leinsamen, Körner-Mischung und Kokos-Chips hinzufügen
  • Nüsse in den Thermomix füllen und bei Stufe fünf sechs Sekunden lang zerkleinern
  • Anschließend alle Zutaten gemeinsam in die große Schüssel füllen
  • Kokosöl 1:30 min. im Thermomix bei 60 Grad erhitzen und flüssig machen, dann das Öl zum Müsli geben (ggf. auch etwas länger)
  • Nun auch das erhitzte Kokosöl in die Schüssel füllen und alles miteinander vermengen
  • Backpapier auf einem Backblech auslegen und anschließend das Müsli darauf gleichmäßig verteilen, dann alles in den Backofen für ca. 20-25 Minuten
  • Nach ca. 10 Minuten alles einmal mit einem Löffel „umrühren“, damit nicht nur die oberen Bestandteile des Müslis schön knusprig werden (Hinweis: das Müsli kann natürlich auch schon vor Ablauf der Zeit nach Belieben und Bräunungsgrad aus dem Backofen geholt werden!)
  • Das Backblech und das Thermomix-Müsli sollte nun knapp 1-2 Stunden auskühlen und kann dann in eine Dose oder ein Glas umgefüllt werden

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.